Datum:
Di, 15 Feb 2022
Zeiten:
15:30-17:00
Ort:
Berlin VHS Reinickendorf
Adresse:
Am Borsigturm 6, 13507 Berlin, Deutschland
Kontaktperson:
VHS Reinickendorf
Telefon:
030 90294-4800

Vorträge zur Kunstgeschichte in der Volkshochschule Reinickendorf

Russische Malerei. Ein Überlick von den ersten Ikonen zu Ilja Repin
Dienstag, 15. Februar 2022, 15.30 - 17.00 Uhr - Kursnummer: Re2229-F
Teilnahme nur mit Anmeldung. Anmeldung nur bei der VHS Reinickendorf

Der international bekannteste in Rußland arbeitende Maler ist Ilja Repin (1844-1930). Repin gilt als die führende Künstlerpersönlichkeit seiner Zeit im Zarenreich. In seinen Gemälden verband er sozialkritische Themen mit der in Paris erlernten Malweise der Moderne.

Die künstlerische Verbindung zwischen Rußland und dem "Rest Europas" hatte erstmals Zar Peter der Große ermöglicht. Seit der Gründung seiner Stadt Petersburg 1703 brachten Maler aus Deutschland, Frankreich und Italien weltliche Kunst des Rokoko nach Rußland.

Bis dahin gab es nur die an die Kirche gebundene Ikonenmalerei. Einheimische Künstler folgten fortan den gesamteuropäischen Kunststilen wie Klassizismus, Romantik und Realismus. Folgen Sie dem Lauf der russischen Malerei von Theophanes dem Griechen zu Ilja Repin.

 

  Allgemein |  Sonntag, 23. Januar 2022 00:00 |  Sonntag, 23. Januar 2022 14:25 |  Gerhild Komander |  1040