Datum:
Mi, 05 Okt 2022
Zeiten:
19:00-20:30
Ort:
Berlin-Lichtenberg
Kontaktperson:
Galerie 100
Telefon:
030 9711-103

Die Malerin Angelika Kauffmann und der Ruhm des weiblichen Künstlers

Vortrag in der Galerie 100

Powerfrau und Influencerin würde sie in unsereren Tagen genannt: Angelika Kauffmann, die als "weiblicher Raffael" umschwärmt und verehrt wurde und 1807 ein Begräbnis erhielt, wie 300 Jahre zuvor Raffael selbst.

"Die ganze Welt ist Angelika-verrückt" hieß es zwischen London, Neapel und St. Petersburg. Ihre individuellen Porträts zwischen Klassizismus und Empfindsamkeit verschafften ihr größte Beliebtheit und 1762 - mit 21 Jahren - den Eintritt in die Kunstakakdemie in Florenz. Mit großem Mut wagt sie sich an die Königsdisziplin des Historeinbildes und erntet noch größeren Applaus.

Privat keineswegs immer glücklich erwies sich Angelika Kauffmann auch als hervorragende Geschäftsfrau. Sie gehört zu den wenigen künstlerischen Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts und den sehr wenigen Künstlerinnen, deren Werk bis heute große Aufmerksamkeit erfährt.

  Allgemein |  Donnerstag, 22. September 2022 00:00 |  Donnerstag, 22. September 2022 23:10 |  Gerhild Komander |  592

Aktuelle Nachrichten

20 September 2022

Frauenleben im Spiegel der Berliner Geschichte Acht Vorträge an den Berliner Volkshochschulen

30 August 2022

Es sind noch Plätze frei! Diese VHS-Stadtführungen haben noch etwas Platz

26 August 2022

Den Frauen auf der SpurZwischen Hanse und Hohenzollern: Frauenleben in der kurfürstlichen Residenz Berlin Frauengeschichte in Berlin: Teil 3 und 4 im November 2022

24 August 2022

Stadtführungen Berlin: Genießen Sie Berlin privat!  Kleine Gruppe - großes Vergnügen. Große Stadt zum kleinen Preis