Gerhild Komander

Frauenthemen

.........................................

150 Gertraud

 

berolina2

 

Philosophierende Aristokratinnen  

Im Juni 2008 trafen wir uns. Ruth Hagengruber, Professorin für Philosophie an der Universität Paderborn, hatte uns eingeladen - zur Tagung auf Schloß Hundisburg bei Haldensleben.

Wir? Das waren - und sind - Ana Rodrigues, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn, Sarah Hutton, damals an der Universität von Wales, mittlerweile im Ruhestand, Sabrina Ebbersmeyer, Universität München, inzwischen Professorin, Catherine Newmark, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität zu Berlin, Katharina Grote, Studentin an der Universität Paderborn, Karin Hartbecke von der Universität Bielefeld und Gerhild Komander, freie Wissenschaftlerin in Berlin.

Uns verband und verbindet das Interesse an den Frauen der Zeit der Aufklärung. Unsere neun Vorträge können jetzt gelesen werden. Der Band mit allen Beiträgen erscheint in diesem Jahr beim Akademie Verlag. Ein wunderbares Unternehmen. Herzlichen Dank an Ruth Hagengruber und ihre Mitarbeiterinnen, den Verein KULTUR-Landschaft Haldensleben-Hundisburg e.V. und die Kolleginnen.

{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}{mosimage}


So sah unser Programm aus:

Freitag, den 6. Juni 2008

16:00 Uhr: Eröffnung des Tagungsbüros

18:00 Uhr: Variationen über das Glück
Szenische Lesung aus den Werken von Emilie du Châtelet, Julien Offray de la Mettrie und Pierre Louise Moreau de Maupertuis
Dazu spielt Regionalkantor Matthias Müller am Cembalo Werke aus Spanien, Portugal und Frankreich

20:00 Uhr: Empfang des Vereins KULTUR-Landschaft Haldensleben-Hundisburg e.V.


Sonabend, den 7. Juni 2008

9.00 Uhr: Begrüßung und Grußworte
9.15 Uhr: Ruth Hagengruber, Universität Paderborn
Einführung: Philosophierende Aristokratinnen. Von Elisabeth von Böhmen bis Elisabeth Christin von Preußen
10.00 Uhr: Ana Rodrigues, Universität Paderborn
Emilie du Châtelets Glück zwischen Leidenschaft und Vernunft

11.00 Uhr: Ruth Hagengruber, Universität Paderborn
Die Ökonomie des Glücks. Emilie du Châtelets Mandeville-Rezeption
11.45 Uhr: Sarah Hutton, University of Wales
"Philosophers or Princesses? Re-evaluating philosophical noblewomen of the 17th and 18th Centuries"

14.00 Uhr: Sabrina Ebbersmeyer, Universität München
Der Briefwechsel zwischen Elisabeth von der Pfalz und Descartes
14.45 Uhr: Catherine Newmark, FU Berlin
Prinzessin Elisabeth von der Pfalz als Philosophin und Politikerin

15.45 Uhr: Gerhild H. M. Komander, Berlin
Die moralischen Schriften der Elisabeth Christine von Preußen
16.30 Uhr: Katharina Grote
Sophie Friederike Charlotte - la princesse d'Allemagne: Über die Adressatin der Euler-Briefe
17.15 Uhr: Karin Hartbecke, Universität Bielefeld
"Heliosophopolis", Leibniz' Brifgespräche mit den Damen: eine szenische Lesung
18.00 Uhr: Abschluss


Sonntag, den 8. Juni 2008

10.00 Uhr: Museum Haldesleben
Führung in der Sonderausstellung durch Ulrich Hauer "Marie Nathusius (1817-1857) - Ein Frauenleben zwischen Anpassung und Aufbruch"

11.00 Uhr: Haldensleben wird Frauen-Ort
Enthüllung einer Infotafel für die Schriftstellerin Gabriele Reuter (1858-1941) am Bürgerbüro, Marktplatz 21


Zurück zum Seitenanfang

Frauendaten

.........................................

Schiller Philosophie

Frauen in Berlin

1. Januar 1950 Die Schauspielerin Gertrud Eysoldt stirbt in Ohlstadt b. Murnau.
1. Januar 2010 Freya Gräfin von Moltke, Widerstandskämpferin, Schriftstellerin, Juristin, stirbt in Norwich, Vermont, USA.
2. Januar 1850 Elisabeth Gnauck-Kühne, Erzieherin, Schriftstellerin, Sozialpolitikerin, kommt in Vechede zur Welt.
6. Januar 1870 Die Gewerkschafterin Paula Thiede kommt in Berlin zur Welt.
7. Januar 1890 Augusta Herzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach Königin von Preußen und Deutsche Kaiserin stirbt in Berlin.
7. Januar 1890 Henny Porten, Schauspielerin, wird in Magdeburg geboren.
8. Januar 1840 Elise von Delbrück, Kunstfreundin und -förderin, kommt in Berlin zur Welt.
11. Januar 1860 Zarin Alexandra Feodorowna, geborene Prinzessin Charlotte von Preußen, stirbt in St. Petersburg.
13. Januar 1780 Luise Amalie Herzogin von Braunschweig-Bevern Prinzessin von Preußen, Königinmutter, stirbt in Berlin.
15. Januar 1900 Ella Auerbach, erste Berliner Rechtsanwältin mit Zulassung am Kammergericht, kommt in Frankfurt/Main zur Welt.
17. Januar 1860 Marie von Bunsen, Schriftstellerin und Malerin, wird in London geboren. (16.1.)
18. Januar 1870 Die Theaterleiterin Julie Gräbert, genannt Mutter Gräbert, stirbt in Berlin.
23. Januar 1980 Die Bühnen- und Film-Schauspielerin Lil Dagover stirbt in München.
28. Januar 1910 Tatjana Sais, Schauspielerin und Kabarettistin, wird in Frankfurt a. M. geboren.
29. Januar 1970 Käthe Kühl, geborene Nehrhaupt, Kabarettistin und Schauspielerin, stirbt in Berlin.


5. Februar 1790 Die Schriftstellerin Minna Apranzow wird in Berlin geboren.
11. Februar 1920 Die Malerin und Salonnière Luise Begas-Parmentier stirbt in Berlin.
12. Februar 1850 Die Schriftstellerin Auguste Hauschner kommt in Prag zur Welt.
18. Februar 1840 Elisabeth Christine Ulrike Herzogin von Braunschweig-Wolfenbüttel Prinzessin von Preußen stirbt in Stettin.
19. Februar 1980 Die Sozialarbeiterin Idamarie Solltmann stirbt in Dinklage.
20. Februar 1890 Evelyn Faltis, Komponistin, wird in Trautenau / Böhmen geboren.
22. Februar 2000 Olga Jensch-Jordan, Kunstspringerin und Trainerin, stirbt in Berlin.
23. Februar 1540 Hedwig Markgräfin von Brandenburg, Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg sowie Fürstin von Braunschweig-Wolfenbüttel, Tochter des brandenburgischen Kurfürstenpaares Joachim II. und Hedwig von Polen, kommt im Schloß zu Cölln (Berlin) zur Welt.
23. Februar 1860 Die Schriftstellerin Margarethe von Bülow kommt in Berlin zur Welt.
27. Februar 1860 Die Schauspielerin Paula Conrad-Schlenther kommt in Wien zur Welt.
27. Februar 1930 Helga Grebing, Historikerin und Professorin, kommt in Berlin zur Welt.


6. März 1940 Else Lehmann (Lehmann-Kuh), Schauspielerin, stirbt in Prag.
9. März 1980 Die Schauspielerin Olga Tschechowa stirbt in München.
12. März 2010 Hanna-Renate Laurien, Lehrerin und Politikerin, stirbt in Berlin.
13. März 1940 La Jana, geborene Margarethe Henriette Hiebel, Schauspielerin und Tänzerin, stirbt in Berlin.
15. März 1950 Die Schriftstellerin Susanne Kerckhoff stirbt in Berlin.
20. März 1880 Magda Trott, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin, kommt in Freystadt (Schlesien, heute Kożuchów, Polen) zur Welt.
21. März 1860 Martha Fontane, Herausgeberin, kommt in Berlin zur Welt.
25. März 1880 Ludmilla Assing, Schriftstellerin, stirbt in Florenz.

Schiller Phil 150

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam