Gerhild Komander

| Nr. 8, April 2007 |

Berliner Geburtstage im April

Berliner Geschichte im Rückblick

1. April 1904 Nikolai Bersarin, Berliner Stadtkommandant

2. April 1887 Louise Schroeder, Politikerin

4. April 1785 Bettine von Arnim, Schriftstellerin

6. April 1878 Erich Mühsam, Schriftsteller

8. April 1924 Günter Pfitzmann, Schauspieler

9. April 1848 Helene Lange, Politikerin

16. April 1917 Charlotte Salomon, Malerin

19. April 1872 Alice Salomon, Sozialpädagogin

22. April 1766 Germaine de Stael, Schriftstellerin

25. April 1795 Johann Georg Kranzler, Konditor

26. April 1909 Marianne Hoppe, Schauspielerin

27. April 1727 Carl Theophil Döbbelin, Theaterleiter

28. April 1753 Franz Karl Achard, Chemiker

29. April 1872 Adele Schreiber-Krieger, Politikerin

30. April 1869 Hans Poelzig, Architekt

LeserInnen, die diesen Text gelesen haben, haben auch die Retrospektive Berlin im März gelesen.

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Retrospektive

- © gerhild komander 4/07 -

Berlin im Blick

Berliner Geschichte

1319 Die Doppelstadt Berlin-Cölln erwirbt Rosenfelde (Friedrichsfelde).
Cölln wird in allen geistlichen und kirchlichen Angelegenheiten der Propstei von Berlin unterstellt.
Erste urkundliche Erwähnung der Stadtmauer und von Heinersdorf
Der letzte Askanier, Markgraf Woldemar, stirbt ohne männlichen Erben. Markgräfin Agnes, seine Witwe, kommt mit dem Vormund Herzog Rudolf von Sachsen zur Huldigung nach Berlin-Cölln.

1369 Berlin erwirbt das landesherrliche Münzregal.

1619 12. November Kurfürst Johann Sigismund legt die Regierung nieder.
Georg Wilhelm wird Kurfürst.

1669 Paul Gerhardt verläßt Berlin.
Der Packhof auf dem Friedrichswerder wird erbaut.
Willem Frederik van Royen wird kurfürstlicher Hofmaler

1719 Die Volkszählung stellt 64 000 EinwohnerInnen in Berlin fest.
Johann Sigisbert Ebert erbaut eine Wasserleitung für das Schloß.
Martin Heinrich Böhme erbaut das Schloß Friedrichsfelde.

1769 Friedrich Nicolai gibt seine „Beschreibung der Königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam" heraus.
Die Pockenimpfung wird eingeführt.
Johann Christian Kleemeyer eröffnet eine Uhrmacherwerkstatt und baut Flötenuhren.

1919 5. Januar Januaraufstand

15. Januar Ermordung der Mitbegründer der KPD Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht durch Angehörige der Garde-Schützen-Kavallerie-Division

19. Januar Wahl zur Deutschen Nationalversammlung
Frauenwahlrecht: Erstmals dürfen sich die Frauen im Deutschen Reich an einer Wahl beteiligen.

28. Juni Unterzeichnung des Friedensvertrags durch Reichsaußenminister Hermann Müller (SPD) und Verkehrsminister Johannes Bell (Zentrum) für das Deutsche Reich im Spiegelsaal des Versailler Schlosses

 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam