Gerhild Komander

Neptun2 150Frauenführung: Fanny und Felix

Die Geschwister Mendelssohn zwischen Emanzipation und Anpassung

Fanny Hensel und ihr Bruder Felix Mendelssohn-Bartholdy: Lebensstationen und Lebensorte

 

WissenschaftlerInnen und FreundInnen der Mendelssohns streiten über die Frage, warum Fanny Hensel die Chance auf eine öffentliche Laufbahn als Pianistin verwehrt wurde.

War es weibliche Unterwerfung unter väterliche und später brüderliche Herrschaft? War es Einsicht, den gesellschaftlichen Rahmen nicht verlassen zu können? Am Talent und an der schöpferischen Kraft jedenfalls lag es nicht.

Die Geschwister Fanny und Felix standen nicht zuerst als überragende musikalische Talente im Rampenlicht der Berliner Gesellschaft, sondern als Tochter und Sohn ihrer jüdischen und fast maßlos reichen Eltern. Wurde nicht jeder Schritt, jede Tat der Familie Mendelssohn kritisch beäugt? Wie weit sollten bürgerliche und jüdische Emanzipation gehen: Assimilation oder Akkulturation?

Die Mendelssohns wählten die Assimilation. Der christliche Namenszusatz Bartholdy verlieh dem Glaubenswechsel deutlich Ausdruck. Hätte nicht eine auf den Bühnen Europas gefeierte Pianistin das Bild der tugendhaften christlichen Familie beschädigt? Ein Stadtspaziergang zwischen Hackeschem Markt und Leipziger Straße gibt Antworten.

 

Termine:  auf Anfrage

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 150,00 Euro für Gruppen bei geschlossener Führung

Treffpunkt: nach Vereinbarung

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Frauenführungen Berlin

Stadtführung Berlin   Frauenführung Berlin   Frauengeschichte Berlin   Fanny Hensel   Felix Mendelssohn-Bartholdy   Berliner Geschichte

Frauendaten

.........................................

Schiller Philosophie

Frauen in Berlin

2. Januar 1879 Die Politikerin Katharina von Kardoff-Oheimb wird in Neuß geboren.
3. Januar 1959 Die Romanistin Irmgard Osols-Wehden wird in Gera geboren.
4. Januar 1849 Die Salonière Helene von Lebbin wird in Stralsund geboren.
10. Januar 1989 Luise Kraushaar, KPD-Sekretärin, stirbt in Berlin.
15. Januar 1919 Rosa Luxemburg, Politikerin und Schriftstellerin, wird in Berlin ermordet.
24. Januar 1909 Die Filmschauspielerin und Synchronsprecherin Viktoria von Ballasko wird in Wien geboren.
30. Januar 1969 Fritzi Massary, Schauspielerin, stirbt in Los Angeles.
31. Januar 1899 Die Schriftstellerin Elise Felicitas von Hohenhausen stirbt in Berlin.
1. Februar 2019 Die Schauspielerin Ursula Karusseit stirbt in Berlin.
2. Februar 1989 Lola Landau, Schriftstellerin, stirbt in Jerusalem.
3. Februar 1899 Die Opern- und Konzertsängerin Amalie Weiß stirbt in Berlin.
8. Februar 1859 Gabriele Reuter, Schriftstellerin, wird in Alexandria geboren.
11. Februar 1869 Else Lasker-Schüler, Lyrikerin Schriftstellerin, wird in Elberfeld geboren.
16. Februar 1829 Helene von Hülsen, Schriftstellerin, kommt auf Blankenfelde bei Teltow zur Welt.
18. Februar 1969 Gisela Arendt, Schwimmerin, stirbt in Berlin.
21. Februar 2009 Die Historikerin Iselin Gundermann stirbt in Berlin.
24. Februar 1829 Die Sängerin Marie Seebach kommt in Riga zur Welt.
8. März 1879 Die Schriftstellerin Mechtilde von Lichnowsky wird auf Schloß Schönburg / Bayern geboren.
11. März 1729 Sophie Marie von Panwitz Gräfin Voß, Autorin und Hofdame, wird in Schönfließ b. Oranienburg geboren.
14. März 1959 Minna Schulze, „Wasserminna", Artistin, stirbt in Berlin.
18. März 1929 Christa Wolf, Schriftstellerin, wird in Landsberg an der Warthe geboren.
25. März 1909 Maria Gräfin von Maltzan, Tierärztin und Widerstandskämpferin, wird in Militsch / Schlesien geboren.
26. März 1629 Agnes Markgräfin Brandenburg Herzogin von Pommern Herzogin von Sachsen-Lauenburg stirbt im Schloss Neuhaus an der Elbe.
26. März 1829 Caroline von Humboldt stirbt in Berlin.
27. März 1819 Die Malerin Susanne Henry  stirbt in Berlin. 

Schiller Phil 150

  Aktuelle Termine

.........................................

150 Gaensebluemchen

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Heinrich Zille: Graphiker, Zeichner, Fotograf
In Zusammenarbeit mit der Urania
Mittwoch, 25.4.2018, 15.30 Uhr

Alter Matthaeus Blaetter 150

Vortrag zur Kunstgeschichte
Edward Hopper
In Zusammenarbeit mit der Galerie 100
Donnerstag, 5. Mai 2018, 19.30 Uhr

150 DSC 0012

Vortrag zur Kunstgeschichte
Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto
Zum 150. Todestag am 19. April 1768

In Zusammenarbeit mit der  VHS Potsdam
Donnerstag, 3.5.2018,
14.00 Uhr

 


 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam