150 Kollwitz-StatueKäthe Kollwitz und der Prenzlauer Berg

- Berlin 1914 - 1939

1885 kommt die Königsbergerin Käthe Schmidt nach Berlin, um Kunst zu studieren.

 

Ihr liberales Elternhaus ebnet ihr den Weg. Neben der künstlerischen Avantgarde der Großstadt lernt sie Carl Kollwitz kennen, Mediziner und praktischer Arzt.

 

150 WasserturmSeit seiner Heirat 1891 lebt das Ehepaar im Stadtteil Prenzlauer Berg. In der Weißenburgstraße am Wörther Platz, heute nach Kollwitz benannt, kommen die Söhne Käthe Kollwitz' zur Welt.

Hier bittet die Künstlerin ihren Ehemann Carl, Sohn Peter die Erlaubnis zu unterschreiben, in den Krieg zu ziehen zu dürfen, hier erreicht sie die Nachricht von seinem Tod am 22. Oktober 1914.

 

Der Rundgang führt vom Senefelder Platz um den Kollwitzplatz zum Wasserturm und gibt Antworten auf die Frage: Wie sah das Leben am Prenzlauer Berg in den Lebensjahren von Käthe Kollwitz aus?

 

Weitere Termine: nach Vereinbarung

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 160,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen

Treffpunkt: Saarbrücker Straße Ecke Kollwitzstraße (am U-Bahnhof Senefelder Platz)

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

 

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Frauenführungen Berlin

 

Stadtführung Berlin   Berliner Geschichte  Frauengeschichte Berlin  Frauen in Berlin  Berlin Prenzlauer Berg   Künstlerinnen in Berlin   Käthe Kollwitz   Berlin 1914   Peter Kollwitz   Kollwitzplatz   Senefelder Platz  Freiwillige  Erster Weltkrieg   Zweiter Weltkrieg  

Aktuelle Nachrichten

02 Februar 2023

Werkstatt Kunstgeschichte: Von Rembrandt bis Richter Eine Einführung in die Kunstgeschichte

28 Januar 2023

Das Afrikanische Viertel - Stadtplanung, Kolonialgeschichte, Erinnerung Bildungszeit-Seminar an der VHS Steglitz-Zehlendorf

27 Januar 2023

Architekturführung im Weltkulturerbe Wedding: Weltkulturerbesiedlung Schillerpark und Wohnkuben Afrikanische Straße

23 Januar 2023

Frauenleben im Spiegel der Berliner Geschichte Sechs Vorträge an den Berliner Volkshochschulen im März 2023Vom 15. bis in das 18. Jahrhundert