Dreifalt Rahel 150Knobelsdorff und Schering, Fanny und Felix ...

Die Friedhöfe am Halleschen Tor

Was haben Sie hier verloren, die Friedhöfe aus dem alten Berlin, im quirligen Kreuzberg, im Gedränge zwischen Hochbahn, Stadtbibliothek und Bio-Supermarkt? Die Grabstätten von Felix Mendelssohn Bartholdy und Fanny Hensel, Rahel Varnhagen und E. T. A. Hoffmann, Ernst Schering und Hermann Blankenstein, sie liegen in der südlichen, zerstörten Friedrichstadt.

 

Stadtführung in Kreuzberg


Die Anlage der Friedhöfe vor dem Halleschen Tor umfaßt insgesamt sechs Friedhöfe und besaß bis nach dem zweiten Weltkrieg ein weitaus größeres Areal.

 

Es wurde zugunsten der Amerika-Gedenkbibliothek verringert. Die Friedhöfe gehören zu den Gemeinden Jerusalem- und Neue Kirche (I, II, III), Dreifaltigkeit, Bethlehem und der Brüdergemeinde.

 

Von den Kirchen hat sich allein die Neue Kirche auf dem Gendarmenmarkt erhalten, besser bekannt als Deutscher Dom. Die Kirchen lagen in der Friedrichstadt und waren unter Friedrich Wilhelm I. errichtet worden, der als erster Landesherr verfügte, neue Friedhöfe außerhalb der Stadtmauer einzurichten.

 

Zu den hier bestatteten Berlinerinnen und Berlinern gehören die Politikerin Clara von Simson, der Stadtbaurat Hermann Blankenstein, der Chemiker Ernst Schering, Fanny Hensel, Felix Mendelssohn Bartholdy.


Dauer: anderthalb Stunden

Kosten: 160,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen

Termine: nach Vereinbarung

Treffpunkt: nach Vereinbarung

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Stadtführungen Berlin   Friedhofsführung Berlin   Stadtführung in Kreuzberg   Hermann Blankenstein   Ernst Schering   Fanny Hensel   Felix Mendelssohn Bartholdy   Berliner Geschichte 

Aktuelle Nachrichten

24 Juni 2022

Stadtführungen Berlin: Genießen Sie Berlin privat!  Kleine Gruppe - großes Vergnügen. Große Stadt zum kleinen Preis

18 Juni 2022

Wohnen in Berlin - vom Gehöft zum WohnsiloBerliner Wohnungsbau in Geschichte und Gegenwart Bildungszeit - Bildungsurlaub in der VHS Reinickendorf

06 Juni 2022

Das neue Programm im Herbstsemester: Reise in die Kunstgeschichte  - Angelika Kauffmann - Augsute Renoir - Marc Chagall -

27 April 2022

20 Jahre Stadtführungen in Berlin und Potsdam Am 27. April 2022 fand meine erste Stadtführung statt: Die Panke entlang