150 Sparrplatz WandbildSprengelkiez  
Der Wedding zwischen Müllerstraße und Spandauer Schiffahrtskanal

 

 

Welche Geschichten bietet der Wedding zwischen Müllerstraße und Spandauer Schiffahrtskanal? Angler werden den Effzett-Blinker kennen, der über Jahrzehnte in der Willdenowstraße hergestellt wurde. Die Firmen Dr. Thomas Elkan in der Tegeler Straße und Dr. Paul Meyer AG in der Lynarstraße produzierten für die Elektroindustrie.

Am berühmtesten allerdings war die Firma Romar, weil Adolf Rohrbach in der Sprengelstraße das Flugboot Romar bauen ließ. Seine Frau Charlotte, Absolventin des Lette-Vereins und Photographin, befaßte sich nicht mit dem Wedding, sondern mit Mode und dem Werk des Bildhauers Arno Breker.

 

Tegeler 43 250Die Menschen, die im 19. und 20. Jahrhundert im Wedding lebten, haben die Geschichte  bewegt. Arbeiterschaft und Unternehmen im Sparrkiez hatten daran ihren Anteil. An ihre Geschichten aus der Arbeiter- und Frauenbewegung, ihren Widerstand und ihre Proteste, ihre Lebensbedingungen, Erfolge und Niederlagen, erinnern sich noch viele alteingesessene BewohnerInnen.

Von diesem aus der Öffentlichkeit verdrängten positiven Image innerhalb der Bevölkerung - damals und heute - profitieren die Menschen, die diese Erinnerungen teilen: Sie identifizieren sich mit ihrem Stadtteil.

Weitere Termine: nach Vereinbarung

Dauer: etwa zwei Stunden

Treffpunkt: nach Vereinbarung

Schiffahrtskanal Kleiner Baer 560

 

Triftstr Wohnhaus 5 Stockwerke

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Stadtführungen Berlin Wedding

Stadtführung Berlin   Stadtführung Wedding   Berliner Geschichte  Sprengelkiez   Sprengelstraße   Sparrplatz  

Aktuelle Nachrichten

28 Januar 2023

Das Afrikanische Viertel - Stadtplanung, Kolonialgeschichte, Erinnerung Bildungszeit-Seminar an der VHS Steglitz-Zehlendorf

27 Januar 2023

Architekturführung im Weltkulturerbe Wedding: Weltkulturerbesiedlung Schillerpark und Wohnkuben Afrikanische Straße

23 Januar 2023

Frauenleben im Spiegel der Berliner Geschichte Sechs Vorträge an den Berliner Volkshochschulen im März 2023Vom 15. bis in das 18. Jahrhundert

23 Januar 2023

Das neue Programm im ersten Semester: Kunstgeschichte und Geschichte in der Volkshochschule Potsdam    - Max Liebermann - Paula Modersohn-Becker - Bertha von Suttner -