Stadtplan 150Der Wedding

Vom Dorf zum Großstadtbezirk

Wo liegt der Wedding?

Wo ist der Ursprung?

Gibt es einen ersten, heute verborgenen Ort?

 

Vom Dorf Wedding, das 1251 erstmals erwähnt wurde, blieb nichts. Es wurde schon im Jahr seiner ersten Erwähnung als wüst bezeichnet. Doch kennt man die Stelle, wo es sich befand: Dort wo Reinickendorfer Straße und Gerichtstraße, alte aus Berlin führende Wege, zusammentreffen, am Nettelbeckplatz.

Wer ganz genau hinschaut, entdeckt die letzten Spuren in einem gar nicht wüsten Berliner Stadtteil ...

 

Stadtführung im Wedding

 

wedding buchVom Dorf Wedding, das 1251 erstmals erwähnt wurde, blieb nichts. Es wurde schon im Jahr seiner ersten Erwähnung als wüst bezeichnet. Doch kennt man die Stelle, wo es sich befand: Dort wo Reinickendorfer Straße und Gerichtstraße, alte aus Berlin führende Wege, zusammentreffen, am Nettelbeckplatz.

Die städtebaulichen Veränderungen rund um dieses Herz des Wedding veranschaulichen beispielhaft die Entwicklung, das Zusammenwachsen der Stadt Berlin und ihrer Stadtteile.

 

Für die moderne Stadt steht unter anderem der erste Friedhof für Feuerbestattung mit seinen teilweise erhaltenen Columbarien am Gerichtsplatz, für die jüngste Entwicklung die Neugestaltung des Platzes einschließlich des S-Bahnhofs.

 

Termine:  auf Anfrage

Dauer: etwa zwei Stunden

Treffpunkt: Müllerstraße Ecke Lindower Straße

Bitte melden Sie sich zur Stadtführung an.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Stadtführung im Wedding   Stadtführung Berlin   Berliner Geschichte   Der Wedding   Reinickendorfer Straße   Gerichtstraße   Ruheplatzstraße   Friedhof für Feuerbestattung   Columbarien   Krematorium Wedding   Gerichtsplatz    

Aktuelle Nachrichten

16 März 2024

Geborgen bis zum Jüngsten Tag... Der Jüdische Friedhof Weißensee

10 Februar 2024

Internationaler Frauentag 2024 Vorträge und Stadtführungen zur Frauengeschichte Berlins in Zusammenarbeit mit den Berliner Volkshochschulen

28 Dezember 2023

Jahrestage 2024 - aus dem Berliner Frauenkalender