Datum:
Sa, 16 Mär 2024
Zeiten:
11:00-13:15
Ort:
Berlin-Schöneberg
Kontaktperson:
VHS Tempelhof-Schöneberg
Telefon:
030 90277-3000

Die zweite Friedenauer Frauenführung

Sie gründeten die erste Schule der Gemeinde, die erste Höhere Mädchenschule, prägten die moderne Kunst und die zeitgenössische Politik: Die Schwestern Melida und Henriette Roenneberg, die Malerin und Dadaistin Hannah Höch, die Bildhauerin René Sintenis, die Kommunalpolitikerin Luise Kautsky. Die Ärztin Else Weil, die 1920 nur als "Externe" an der Schöneberger Hohenzollernschule ihr Abitur ablegen durfte, zählte zu den Pionierinnen unter den Akademikerinnen. Ihre Praxis hatte sie in der heutigen Bundesallee. Die legendäre Königin Luise hielt sich bloß als Namenspatronin in Friedenau auf.
Die Wohn- und Wirkungsorte oder Erinnerungsorte der Frauen liegen zwischen Saar- und Goßlerstraße.

Kursnummer: TS101.004F

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg. Anmeldung nur bei der VHS

Alle Informationen erhalten Sie bei der VHS, zum Beispiel unter diesem Link.

  Allgemein |  Sonntag, 28. Januar 2024 11:46 |  Gerhild Komander |  1947