Gerhild Komander

Die Bürgermeister von Berlin

 

Die Bürgermeisterliste: von Marsilius bis Klaus Wowereit

13. Jahrhundert

Marsilius (1247, 1253)
Johannes von Blankenfelde (1294)

 

14. Jahrhundert

Heinrich Uden (1310-1311)
Johann Wiperti (1310-1311)
Johann Sohr (1312)
Johann von Rathenow (1312)
Peter von Lietzen (1326-1328)
Nikolaus von Asperstedt (1326-1327)
Johann Lange (1327-1328)
Otto von Buch (1328-1329, 1331-1332)
Gerhard von Rathenow (1328-1329, 1331-1332)
Peter Moskow (1340)

Jacob von Rathenow sen. (1340-1341)
Hans Rathenow (1361-1362)
Bernd Ryke [Reiche] (1361-1362, 1365-1366, 1369-1374)
Wilhelm Rhode (1362-1363, 1368-1375)
Johann Koch (1362-1363)
Peter Blankenfelde (1365-1366, 1369-1376, 1395-1396)
Albert Rathenow sen. (1368-1375)
Henning Dobler (1375-1376)
Jacob von Rathenow jr. (1395-1396)

 

15. Jahrhundert

Arnd Perwenitz (1400-1403)
Hans Dannewitz (1400-1409, 1411-1416)
Henning Strohband (1401-1410, 1421-1442, 1444-1447)
Paul Blankenfelde (1401-1408, 1419-1430)
Henning Perwenitz (1404-1405)
Albert Rathenow jr. (1406-1407)
Claus Schultze (1408-1413)
Thomas Heidicke (1409-1420)
Walsleben (1410-1413)
Jacob Abel (1414-1425)

Sebastian Welsickendorf (1414-1421, 1424-1435)
Bernd Ryke [Reiche] (1417)
Thomas Wins (1426-1429, 1432-1441, 1443-1448)
Jacob Heidicke (1431-1442)
Wilhelm Blankenfelde (1436-1437, 1444-1447, 1457-1464)
Johann Rathenow (1438-1443)
Augustin Völker (1442-1443, 1451-1456)
Peter von der Groeben (1443-1444, 1448-1451)
Peter Garnkäufer (1445-1446, 1449-1464)
Bernhard Ryke [Reiche] (1447-1448)

Nikolaus Schultze (1448-1459)
Balthasar Boytin (1449-1450)
Caspar Mewes (1452-1457)
Nikolaus Wins (1458-1469)
Heinrich Krewitz (1460-1461)
Johannes Blankenfelde (1462-1473)
Barthold Strohband (1465-1466)
Valentin Wins (1465-1474)
Andreas Schultze (1467-1474)
Coelestin Kiehn (1470-1481)

Lorenz Garnkäufer (1474-1487)
Johann Stocker (1475-1480)
Hans Schultze (1475-1480)
Thomas Blankenfelde (1481-1494)
Urban Marcus (1481-1494)
Christian Matthias (1482-1507)
Jacob Wins (1488-1500)
Hans Brackow (1495-1511, 1516-1517)
Claus Schultze (1496)
Joachim Ryke [Reiche] sen. (1496-1518)

 

16. Jahrhundert

Christoph Wins (1501-1508, 1510-1519)
Hans von der Groeben (1508-1512)
Benedikt Krull (1513-1526)
Claus Fuge (1518-1523)
Hans Harckstroh (1519-1524)
Thomas Freiberg (1520-1529)
Peter Krause (1524-1525)
Melchior Funcke (1525-1536)
Joachim Ryke [Reiche] jr. (1526-1537)
Johann Tempelhof sen. (1527-1544)

Georg Freiberg sen. (1530-1535)
Balthasar Züls (1536-1541)
Georg Freiberg jr. (1537-1550)
Georg Matthias (1538-1565)
Hans Tempelhof jr. (1542-1557)
Andreas Grieben (1546)
Hieronymus Ryke [Reiche] (1545-1560)
Valentin Döring (1551-1573)
Johann Blankenfelde (1558-1571)
Thomas Matthias (1561-1576)

Wolfgang Veigel (1566)
Simon Mehlmann (1570-1572)
Christoph Rauch (1572-1573)
Hieronymus Tempelhof (1575-1580)
Johann Agricola Eisleben (1575-1594)
Michael Dieterich (1578-1579)
Jacob Dietert (1578-1581)
Georg Rust (1580-1583)
Peter Thiele (1581-1584)
Burckhardt Baurath (1582-1585)

Georg Scholle (1584-1609)
Valentin Retzlow (1585-1609)
Matthias Franke (1586-1592)
Erhard Scheubelin (1594-1595)
Andreas Weißbrodt (1595-1615)
Leonhard Weiler (1596-1601)

 

17. Jahrhundert

Martin Pasche (1602-1626)
Sebastian Baurath (1610-1621)
Jacob Strasburg (1611-1626)
Andreas Koch (1617-1622)
Bartholomäus Goltze (1622-1631)
Valentin Döring (1623-1638)
Joachim Hartmann (1627-1636)
Erasmus Seidel (1628-1629)
Benedikt Reichardt (1630-1667)
Caspar Mieser (1632-1640)

Heinrich Retzlow (1637-1640)
Friedrich Blechschmied (1639-1648)
Andreas Lindholz (1641-1655)
Georg Weber (1642-1662)
Michael Zarlang (1649-1673)
Johann Tiefenbach (1657-1681)
Gottfried Scharden (1665-1667)
Matthias Kraatz (1668-1669)
Friedrich Müller (1670-1677)
Hoyer Friedrich Striepe (1669-1670)

Levin Scharden (1671-1698)
Matthias Neuhaus (1676-1681)
Richard Detert (1679-1680)
Christoph Schmidt (1682-1709)
Johann Christoph Otto (1682-1687)
Christian Schröder (1683-1694)
Andreas Weber (1688-1693)
Caspar Litzmann (1694-1695)
Andreas Libertus Müller (1695-1708)
Christoph Christian (1696-1709)
Sebastian Friedrich Striepe (1699-1708)

 

18. Jahrhundert

Johann Joachim Litzmann (1709 bis 1712)
Joachim Friedrich Kornmesser (1709 bis 1715)
Werner Thieling (1709 bis 1733)
Ludwig Senning (1709 bis 1736)
Johann Heinrich Schlüter (1712 bis 1730)
Christian Friedrich Brimsleben (1712 bis 1722)
Johann Christian von Hammerstein (1720 bis 1722)
Gustav Friedrich Gerbet (1723 bis 1739)
Ernst Holzendorf (1724 bis 1726)
Simon Victor Hünicke (1726 bis 1733)

Carl David Kircheisen (1733 bis 1770)
Heinrich Adam von Neuendorf (1735 bis 1746)
Johann Albrecht Philippi (1771 bis 1791)
Johann Friedrich von Eisenhart (1791-1794)
Johann Philipp Eisenberg (1794 bis 1804)

 

19. Jahrhundert

Johann Stephan Gottfried Büsching (1804-1808, 1814-1832)
Carl Friedrich Leopold von Gerlach (1809-1813)
Friedrich Wilhelm Leopold von Bärensprung (1832-1834)
Heinrich Wilhelm Krausnick (1834-1848, 1851-1862)
Franz Naunyn (1848-1851)
Karl Theodor Seydel (1863-1872)
Arthur Heinrich Ludolf Johnson Hobrecht (1872-1878)
Hermann Carl Duncker (1878)
Maximilian Franz August von Forckenbeck (1878-1892)
Robert Zelle (1892-1898)

Martin Kirschner (1899-1912)

 

20. Jahrhundert

Adolf Wermuth (1912-1920)
Gustav August Johann Heinrich Böß (1921-1929)
Arthur Scholtz (1929-1931)
Heinrich Sahm (1931-1935)
Oskar Maretzky (1935-1937)
Julius Lippert (1937-1940)
Ludwig Steeg (1940-1945)
Paul Joseph Goebbels (1944-1945)
Arthur Werner (1945-1946)
Otto Ostrowski (1946-1947)

Louise Schroeder (1947-1948)
Ferdinand Friedensburg (1948)
Friedrich Ebert (1948-1967 / Ost)
Ernst Reuter (1948-1953 / West)
Walther Schreiber (1953-1955 / West)
Otto Suhr (1955-1957 / West)
Willy Brandt (1957-1966 / West)
Heinrich Albertz (1966-1967 / West)
Herbert Kurt Fechner (1967-1974 / Ost)
Klaus Schütz (1967-1977 / West)

Erhard Krack (1974-1990 / Ost)
Dietrich Stobbe (1977-1981 / West)
Hans-Jochen Vogel (1981 / West)
Richard von Weizsäcker (1981-1984 / West)
Eberhard Diepgen (1984-1989 / West, 1991-2001)
Walter Momper (1989 / West - 1991)
Ingrid Pankraz (1990 / Ost)
Christian Matthias Wilhelm Hartenhauer (1990 / Ost)
Tino-Antoni Schwierzina (1990-1991 / Ost)
Thomas Krüger (1991 / Ost)

 

21. Jahrhundert

Klaus Wowereit (2001-2014)

Michael Müller (seit 2014)

Zurück zum Seitenanfang

Chronik Berlin   Die Bürgermeisterliste

Berlin im Blick

Berliner Geschichte

Um 1270 Der romanische Bau der Marienkirche entsteht.

1320 Die brandenburgischen Askanier sterben aus. Die Auseinandersetzungen um den Besitz der Mark Brandenburg beginnen.
Markgräfin Agnes überantwortet Rechtsprechung und Schutz der in Berlin-Cölln lebenden Juden dem Rat der Doppelstadt. Die Juden haben künftig ihre Abgaben an den Rat zu zahlen.

1370 Erste urkundliche Erwähnung von Falkenberg und Pankow
Die Doppelstadt Berlin-Cölln erwirbt Pankow.

1470 2. April Friedrich II. legt die Regierung nieder. Sein Bruder Albrecht Achilles wird Kurfürst.

1570 Die kurfürstliche Kantorei erhält eine offizielle Ordnung.

1620 Kurfürst Friedrich V. von der Pfalz sucht bei seinen kurfürstlichen Verwandten im Schloss Zuflucht. Sein Geleit von 3 000 Mann wütet in der Mark.
16. Februar Friedrich Wilhelm der Große Kurfürst wird geboren.

1670 Frau Schmolz, Ehefrau des Kammerlakaien Christian Schmolz, erhält die Genehmigung, auf dem Kirchhof von St. Nikolai eine Mädchenschule einzurichten.
Hendrik de Fromantiou wird kurfürstlicher Hofmaler.

1720 bis 1722 Der Pulverturm am Spandauer Tor explodiert und tötet 76 Menschen.
Philipp Gerlach erbaut die durch die Explosion zerstörte Garnisonkirche neu.

1770 Die Allee Unter den Linden wird zur Promenade ausgebaut.
Berlin erhält eine neue Gerichtsordnung.
Das Königlich Preußische Generalpostamt erlässt ein Reglement für die Briefträger.
Die Bergakademie wird gegründet.

1820 Christian Wilhelm Hufeland eröffnet ein poliklinisches Institut.
Carl Friedrich von Graefe eröffnet die chirurgische Universitätsklinik.

1870 Georg Siemens und andere gründen die Deutsche Bank.
1. Juli Generalpostmeister Heinrich Stephan führt die "Correspondenzkarte", die Postkarte ein.
Am 19. Juli erklärt Frankreich Preußen den Krieg. Berlin macht mobil.

1920 Mit dem Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin (Groß-Berlin-Gesetz) vom 27. April 1920 wird Berlin zur drittgrößten Stadt der Welt.

1970 13. Januar Grundsteinlegung für die Neubebauung der Leipziger Straße
14. Mai Mit der Befreiung des Brandstifters Andreas Baaders aus der Haft in der Justizvollzugsanstalt Tegel beginnt die Geschichte der RAF.
Aufstellung des Lenin-Denkmals

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam