Gerhild Komander

Berliner Architekturtage
Architekturführungen zur Berliner Architektur - einen ganzen Tag lang

Genießen Sie die Berliner Architektur einen ganzen Tag lang. Die Berliner Architekturtage führen Sie durch die Architekturgeschichte der deutschen Hauptstadt. Den Mangel an alter Architektur wiegt die Fülle an neuerer und moderner Architektur um ein Vielfaches auf. Lernen Sie Berliner Barock, Berliner Historismus, Berliner Klassizismus, Berliner Expressionismus, Berliner Moderne kennen.

Lassen Sie sich anregen und verführen. 

kulturforum 100 franzkloster 4 qu100 neuewache qu100 brbg tor 100 tu qu100

 

Kunst genießen - Architektur besprechen - Berlin betrachten

Verbinden Sie die Frage nach den Architekturstilen mit Gesprächen über Berliner Baukunst.

Die Berliner Architekturtage sind Thementage. Sie widmen sich jeweils einem Architekturstil.
Nach und nach, ganz allmählich lernen Sie alle in der Stadt vertretenen Baustile kennen. Oder Sie vertiefen Ihre Kenntnisse - auf einem Gebiet.

Berlin bietet eine Überfülle an Architekturstilen. Die Bauten, die der Stadt ihren unverwechselbaren Charakter geben, sind recht jung. Der größte Teil der Berliner Bausubstanz stammt aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Die Bauten des Barock und des Klassizismus werden von der Vielfalt historistischer Werke abgelöst. Schwer hat es der Jugendstil in der Kaiserstadt Berlin und zieht sich nach innen zurück. Den Expressionismus vertreten wenige Architekten. Neues Bauen, Neue Sachlichkeit und Bauhaus konkurrieren mit bürgerlichem Traditionalismus. Die Ismen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und die Solitäre aus der Zeit von 1945 bis heute harren noch der Sortierung.
Vielleicht gelingt sie uns.

Die mittelalterlichen Bauten machen sich rar in Berlin. Kein Wunder. Eine Großstadt bewahrt kaum die Zeugen ihres bescheidenen Beginns. Die Renaissance-Gebäude zerstörte schon der Dreißigjährige Krieg. Was übrig blieb, beugte sich dem Modernisierungswillen, der die Stadt stets vorwärts treibt.


Dauer: 10 Uhr bis 17 Uhr / 18 Uhr
fünf bis sechs Stunden Architekturführung und Gespräch
außerdem Zeit für Erholung und eine Mittagspause

Kosten: 25,00 Euro pro Person
Fahrtkosten und Verpflegung sind nicht im Preis eingeschlossen. Auch eventuelle Eintrittsgelder sind nicht im Preis enthalten (zum Beispiel Mausoleum Charlottenburg).

Termine: Für geschlossene Gruppen stehen die Berliner Architekturtage ab sofort zur Verfügung.

TeilnehmerInnenzahl: Für die öffentlichen Termine ist eine Mindestzahl von sechs TeilnehmerInnen erforderlich. Die Höchstzahl beträgt 12 Teilnehmerinnen.

Anmeldung: Für öffentliche Termine melden Sie sich bitte mindestens fünf Tage vorher an.

Ihre Fragen zu den Berliner Architekturtagen beantworte ich gern und jederzeit.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Stadtführungen Berlin   Stadtführung Berlin   Architektur Berlin   Berlin zwanziger Jahre   Zwanziger Jahre Wohnungsbau   Neue Sachlichkeit   Neues Bauen   Expressionismus    Bauhaus   Berlin im 20. Jahrhundert   Berliner Architektur

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 18. März 2015 10:17

Zugriffe: 1173

      Tipps für Sie

.........................................

Follow us on facebook

150 Wappen

Stadtführungen Berlin Wedding
Bruno Taut und Mies van der Rohe. Bauten im Wedding
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Dienstag, 17. April 2018, 11 Uhr

Distelmeyer Tochter Marienkirche

 

 

 

 

 


Stadtführung Berlin Frauengeschichte
Von Wagner zu Marlene
Das Friedenauer Frauenviertel und der Friedhof an der Stubenrauchstraße
In Zusammenarbeit mit der VHS Tempelhof-Schöneberg
Sonntag, 4. März 2018,
11 Uhr

Ceciliengaerten Erker 150 

Stadtführungen Berlin Architektur
Architektur in Schöneberg - zwischen Moderne und Nationalsozialismus
In Zusammenarbeit mit der VHS Schöneberg
Sonntag, 29. April 2018,
11 Uhr

150 Forsythie
 

 

 

 

 

  Aktuelle Termine

.........................................

Vortrag zur Kunstgeschichte 
Große Namen der Kunst: Raffaello Sanzio
In Zusammenarbeit mit der VHS Potsdam
Dienstag,
30. November 2017,
14 Uhr

150 Engelchen

Stadtführung Berlin Schöneberg 
Der Bayerische Platz, die Orte des Erinnerns und der neue U-Bahnhof
In Zusammenarbeit mit der VHS Reinickendorf
Sonnabend, 18. November 2017, 11 Uhr

150 Rom StPeter

Vortrag zur Berliner Kunstgeschichte
Berlins schönste Kirchen – von der Dorfkirche zum Berliner Dom
In Zusammenarbeit mit der Urania Berlin
Dienstag, 19. Dezember 2017, 15.30 Uhr

150 Tulpe 3

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam