Datum:
Do, 17 Feb 2022
Zeiten:
14:00-15:30
Ort:
VHS Potsdam
Adresse:
Am Kanal 47, 14467 Potsdam, Deutschland
Kontaktperson:
VHS Potsdam
Telefon:
0331 289-4569

Große Namen der Kunstgeschichte

Verrückt nach Angelika ...
Die Malerin Angelika Kauffmann und der Ruhm des weiblichen Künstler

Donnerstag, 17. Februar 2022, 14.00 - 15.30 Uhr – Kursnummer W22-2C008
Anmeldung nur bei der VHS

Powerfrau und Influencerin würde sie in unsereren Tagen genannt: Angelika Kauffmann, die als "weiblicher Raffael" umschwärmt und verehrt wurde und 1807 ein Begräbnis erhielt, wie 300 Jahre zuvor Raffael selbst. "Die ganze Welt ist Angelika-verrückt" hieß es zwischen London, Neapel und St. Petersburg. Ihre individuellen Porträts zwischen Klassizismus und Empfindsamkeit verschafften ihr größte Beliebtheit und 1762 - mit 21 Jahren - den Eintritt in die Kunstakademie in Florenz.

Mit großem Mut wagte sie sich an die Königsdisziplin des Historienbildes und erntete noch größeren Applaus. Privat keineswegs immer glücklich erwies sich Angelika Kauffmann auch als hervorragende Geschäftsfrau. Sie gehört zu den wenigen künstlerischen Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts und den sehr wenigen Künstlerinnen, deren Werk bis heute große Aufmerksamkeit erfährt.


Literatur- und Netzverweise

Angelika-Kauffmann-Museum Schwarzenberg

Angelika Kauffmann Research Projekt

Ausstellung im Kunstpalast Düsseldorf 2020

Waltraud Maierhofer: Angelika Kauffmann, Reinbek 1997

  Allgemein |  Sonntag, 23. Januar 2022 00:00 |  Sonntag, 06. Februar 2022 22:15 |  Gerhild Komander |  889

Aktuelle Nachrichten

18 Mai 2022

Wohnen in Berlin - vom Gehöft zum Wohnsilo Bildungszeit - Bildungsurlaub in der VHS Reinickendorf

17 Mai 2022

Stadtführungen Berlin: Genießen Sie Berlin privat!  Kleine Gruppe - großes Vergnügen. Große Stadt zum kleinen Preis

27 April 2022

20 Jahre Stadtführungen in Berlin und Potsdam Am 27. April 2022 fand meine erste Stadtführung statt: Die Panke entlang

18 April 2022

Alice Salomon: „Wir wollten die Welt verändern..." Da es kaum Hochschulen mit weiblichen Namen gibt, mag man sich über die Alice-Salomon-Hochschule einfach freuen.