Gerhild Komander

Kunst + KünstlerInnen

Deutsch-französische Begegnung

Max Bills letztes Werk in Berlin

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Mai 2015 08:34

Zugriffe: 1086

Weiterlesen...

Dem Dichter und Sittenschilderer der Weltstadt

Aufruf zum Fontane-Denkmal

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Mai 2015 08:36

Zugriffe: 1734

Weiterlesen...

Lessingdenkmal 150Lessing in Berlin

Schriftsteller, Publizist, Diplomat, Bibliothekar

Die Biographie von Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) steht für ein halbes Jahrhundert deutscher Literatur und Philosophie. Er verbürgerlichte die deutsche Aufklärung, begründete die deutsche Nationalliteratur und war der erste freie Schriftsteller.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 11. Januar 2015 21:00

Zugriffe: 4525

Weiterlesen...

„Lieber Herr Kollege Nagel ..."

Otto Nagel – Bilder und Dokumente im Mitte Museum (zur Ausstellung 2008)

 

In den fünfziger Jahren war das Rauchen noch so populär, dass jemand wie der Künstler Otto Nagel auf einem Selbstbildnis mit Zigarre, in der Wochenzeitschrift „Sonntag" mit Zigarette erschien. Doch das war dann auch eine der wenigen Freiheiten, die Deutschland Ost und Deutschland West gestatteten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 08. Februar 2017 21:34

Zugriffe: 2472

Weiterlesen...

qu100-blau7Die Kreuzberger Bohème lebt wieder auf ...
Aldona Gustas und Kollegen

Sonnabend, 5. April, eröffnet die Ausstellung "Pulsierendes Leben - pulsierender Tod", kuratiert von Aldona Gustas. Die Künstlerin selbst ist Bestandteil der Schau in der Marheineke-Halle, war Initiatorin der Berliner Malerpoeten in den fünfziger Jahren. Malerpoeten?

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 08. Mai 2014 21:52

Zugriffe: 1863

Weiterlesen...

Berlin im Blick

Berliner Geschichte

1319 Die Doppelstadt Berlin-Cölln erwirbt Rosenfelde (Friedrichsfelde).
Cölln wird in allen geistlichen und kirchlichen Angelegenheiten der Propstei von Berlin unterstellt.
Erste urkundliche Erwähnung der Stadtmauer und von Heinersdorf
Der letzte Askanier, Markgraf Woldemar, stirbt ohne männlichen Erben. Markgräfin Agnes, seine Witwe, kommt mit dem Vormund Herzog Rudolf von Sachsen zur Huldigung nach Berlin-Cölln.

1369 Berlin erwirbt das landesherrliche Münzregal.

1619 12. November Kurfürst Johann Sigismund legt die Regierung nieder.
Georg Wilhelm wird Kurfürst.

1669 Paul Gerhardt verläßt Berlin.
Der Packhof auf dem Friedrichswerder wird erbaut.
Willem Frederik van Royen wird kurfürstlicher Hofmaler

1719 Die Volkszählung stellt 64 000 EinwohnerInnen in Berlin fest.
Johann Sigisbert Ebert erbaut eine Wasserleitung für das Schloß.
Martin Heinrich Böhme erbaut das Schloß Friedrichsfelde.

1769 Friedrich Nicolai gibt seine „Beschreibung der Königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam" heraus.
Die Pockenimpfung wird eingeführt.
Johann Christian Kleemeyer eröffnet eine Uhrmacherwerkstatt und baut Flötenuhren.

1919 5. Januar Januaraufstand

15. Januar Ermordung der Mitbegründer der KPD Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht durch Angehörige der Garde-Schützen-Kavallerie-Division

19. Januar Wahl zur Deutschen Nationalversammlung
Frauenwahlrecht: Erstmals dürfen sich die Frauen im Deutschen Reich an einer Wahl beteiligen.

28. Juni Unterzeichnung des Friedensvertrags durch Reichsaußenminister Hermann Müller (SPD) und Verkehrsminister Johannes Bell (Zentrum) für das Deutsche Reich im Spiegelsaal des Versailler Schlosses

 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam