Gerhild Komander

Berliner Geschichte

Faszinierend vom Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert

Die Stadtführungen Berlin finden Sie hier.

BrbgTor Quadriga 250Könnte Berlin von sich selbst erzählen, die Geschichten von Persönlichkeiten und Ereignissen würden aus dieser Stadt nur so sprudeln. Die Berliner Geschichte spiegelt deutsche Geschichte, europäische Geschichte und sogar Weltgeschichte. Meine Textsammlung wächst beständig in alle Richtungen:

 

In der Chronik von Berlin finden Sie die Fülle an Daten der Berliner Geschichte bis 1814. Architekten und ihre Bauten, Wohnsiedlungen Berlins und herausragende Gebäude stecken in der Rubrik Architektur.

Stöbern Sie in den Texten zu Ausstellungen und Künstlern, bedeutsamen Berliner Orten wie der Nikolaikirche, der Marienkirche und dem Berliner Schloß. 

Interessieren Sie die Berliner Straßen und Plätze und ihre Geschichten? Da habe ich auch etwas für Sie! 

 

Dynamisch wie das Prinzip dieser Website sind auch ihre Inhalte: Sie wandeln sich beständig! Stets kommen neue Texte und Bilder hinzu und alle werden kontinuierlich aktualisiert. Das verändert die Website nicht nur, es hält sie auch interessant. Die Berliner Geschichte ist so umfangreich, daß es noch ein bißchen dauern kann, bis hier alle Themen und Aspekte vertreten sind ;-)

 

Wenn Ihnen doch etwas fehlt, dürfen Sie fragen.

 

Panorama Mitte

 

Berlin im Blick

Berliner Geschichte

Um 1270 Der romanische Bau der Marienkirche entsteht.

1320 Die brandenburgischen Askanier sterben aus. Die Auseinandersetzungen um den Besitz der Mark Brandenburg beginnen.
Markgräfin Agnes überantwortet Rechtsprechung und Schutz der in Berlin-Cölln lebenden Juden dem Rat der Doppelstadt. Die Juden haben künftig ihre Abgaben an den Rat zu zahlen.

1370 Erste urkundliche Erwähnung von Falkenberg und Pankow
Die Doppelstadt Berlin-Cölln erwirbt Pankow.

1470 2. April Friedrich II. legt die Regierung nieder. Sein Bruder Albrecht Achilles wird Kurfürst.

1570 Die kurfürstliche Kantorei erhält eine offizielle Ordnung.

1620 Kurfürst Friedrich V. von der Pfalz sucht bei seinen kurfürstlichen Verwandten im Schloss Zuflucht. Sein Geleit von 3 000 Mann wütet in der Mark.
16. Februar Friedrich Wilhelm der Große Kurfürst wird geboren.

1670 Frau Schmolz, Ehefrau des Kammerlakaien Christian Schmolz, erhält die Genehmigung, auf dem Kirchhof von St. Nikolai eine Mädchenschule einzurichten.
Hendrik de Fromantiou wird kurfürstlicher Hofmaler.

1720 bis 1722 Der Pulverturm am Spandauer Tor explodiert und tötet 76 Menschen.
Philipp Gerlach erbaut die durch die Explosion zerstörte Garnisonkirche neu.

1770 Die Allee Unter den Linden wird zur Promenade ausgebaut.
Berlin erhält eine neue Gerichtsordnung.
Das Königlich Preußische Generalpostamt erlässt ein Reglement für die Briefträger.
Die Bergakademie wird gegründet.

1820 Christian Wilhelm Hufeland eröffnet ein poliklinisches Institut.
Carl Friedrich von Graefe eröffnet die chirurgische Universitätsklinik.

1870 Georg Siemens und andere gründen die Deutsche Bank.
1. Juli Generalpostmeister Heinrich Stephan führt die "Correspondenzkarte", die Postkarte ein.
Am 19. Juli erklärt Frankreich Preußen den Krieg. Berlin macht mobil.

1920 Mit dem Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin (Groß-Berlin-Gesetz) vom 27. April 1920 wird Berlin zur drittgrößten Stadt der Welt.

1970 13. Januar Grundsteinlegung für die Neubebauung der Leipziger Straße
14. Mai Mit der Befreiung des Brandstifters Andreas Baaders aus der Haft in der Justizvollzugsanstalt Tegel beginnt die Geschichte der RAF.
Aufstellung des Lenin-Denkmals

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam