Gerhild Komander

Architekten und Architektur

Architektur in Berlin

Passend zu meinen Architekturführungen in Berlin, Potsdam und im Land Brandenburg sowie meinen Vorträgen stelle ich Ihnen hier die Architekten der Bauten vor. Sie finden Biographien der Architekten, Beschreibungen von Architektur in Berlin, einzelnen Bauten, Wohnsiedlungen und Architekturspaziergänge. Meine Stadtführungen zur Architektur finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. Mai 2015 10:43

Zugriffe: 1049

Ferdinand von Arnim

Baumeister der Schinkel-Schule

Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. Mai 2015 10:43

Zugriffe: 1180

Weiterlesen...

150 SteinbergDie Kleinhaussiedlung Am Steinberg, Architektur wiederentdeckt

Zur Stadtführung Berlin: Reinickendorfer Architekturgeschichten

Die spitzen Dächer ragen ineinandergeschachtelt zwischen den Baumkronen in den Himmel, immer im Wechsel den Giebel zur Straße streckend oder die Traufe zeigend.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 25. November 2014 18:57

Zugriffe: 3845

Weiterlesen...

Der Kirchenbaumeister

Otto Bartning

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 27. Januar 2015 19:33

Zugriffe: 2005

Weiterlesen...

Blankenstein ViehSchlachthof 150Stadtbaurat Hermann Blankenstein

Der Backstein-Baumeister

Rot und gelb leuchtet der Backstein der Gebäude. Es gibt wohl keinen Stadtteil in Berlin, in dem nicht wenigstens ein Haus nach seinem Entwurf errichtet wurde. In 24 Jahren baute Hermann Wilhelm Albert Blankenstein mehr als 120 Schulen, mehrere Kirchen, Markthallen und Krankenhäuser.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:52

Zugriffe: 3475

Weiterlesen...

favre quTitus de Favre

Baumeister der Dreifaltigkeitskirche in der Mauerstraße

Sein Geburtsdatum und -ort sind unbekannt, gestorben ist er 1745. Wo er begraben wurde, weiß niemand mehr. 1737 baut Titus de Favre die Dreifaltigkeitskirche in der Mauerstraße der Friedrichstadt.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 16:00

Zugriffe: 1760

Weiterlesen...

Vom Wedding in alle Welt - und zurück

Die Gartenstadt Atlantic

Der Zwickel zwischen Behm- und Bellermannstraße war zu eng, die Umgebung lange schon zu dicht bebaut, um hier tatsächlich eine Gartenstadt entstehen zu lassen. Diesen Namen verdient sich die Wohnsiedlung durch die großzügige Begrünung durch Grünflächen vor den Häuserblöcken und Gartenanlagen in den Höfen, die unbebaut blieben.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 27. Januar 2015 20:06

Zugriffe: 1753

Weiterlesen...

gerlach 150Philipp Gerlach, Architekt des Soldatenkönigs*

Baumeister der Garnisonkirche zu Potsdam

Er baute die Sophienkirche, die Parochialkirche, das Große Friedrichswaisenhaus, die Garnisonkirche in Potsdam, die Garnisonkirche in Berlin und endlich die Friedrichstadt mit den berühmten Stadtplätzen: Das Werk des Barockbaumeisters Philipp Gerlach war groß. Es blieb fast nichts davon. 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 12. Februar 2017 17:38

Zugriffe: 2945

Weiterlesen...

grael 150Johann Friedrich Grael

Baumeister barocker Kirchtürme

Von drei wunderbaren Kirchtürmen, die er in Berlin und Potsdam erbaute, überstand ein einziger die Zeitläufte, der Kirchturm der Berliner Sophienkirche. Seine Türme für die Heiliggeist-kirche, die Petrikirche und die Sophienkirche zählten zu den Meisterleistungen norddeutscher Barockbaukunst. 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:53

Zugriffe: 2134

Weiterlesen...

gruenberg 150Barocke Architektur in Berlin: Martin Grünberg

Mathematiker, Wasserbauingenieur, Baumeister

Er studierte Mathematik und Geometrie in Köngsberg und übernahm 1695 die Leitung der kurfürstlichen Bauten in Berlin, Lietzenburg (Charlottenburg), Oranienburg und Potsdam. Als Wasserbauingenieur leitete er die Arbeiten für den Spreekanal, den Müllroser Kanal und die Schleusen Eisenhammer und Hammersfort.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:56

Zugriffe: 2146

Weiterlesen...

Hansa 150Mit dem Aufzug zum Einkaufen

(Siebenund-)Fünfzig Jahre Hansaviertel

1957 eröffnet die Internationale Bauausstellung Berlin ihre Pforten. Das Publikum strömt, um die Wohnbauten von Alvar Aalto, Walter Gropius, Pierre Vago und Max Taut zu sehen...

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:54

Zugriffe: 3044

Weiterlesen...

hoffmann 150Ludwig Hoffmann, Stadtbaurat der Kaiserzeit

Der Architekt vom Virchow-Krankenhaus, Märkisches Museum, Märchenbrunnen im Friedrichshain ...

Als Stadtbaurat zwischen Hermann Blankenstein und Martin Wagner prägte Hoffmann von 1896 bis 1924 maßgeblich die kommunale Bautätigkeit in Berlin.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:50

Zugriffe: 3393

Weiterlesen...

Unbefangene Forschung nach den Forderungen des Lebens

Der Architekt Carl Heinrich Eduard Knoblauch im Architekturmuseum (2008)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 27. Januar 2015 19:35

Zugriffe: 1805

Weiterlesen...

BrbgTor 150 quCarl Gotthard Langhans
Baumeister des Brandenburger Tores

Sein Stadttor am Pariser Platz ist weltberühmt. Das Brandenburger Tor mit der Quadriga von Johann Gottfried Schadow ist das Symbol der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten nach der friedlichen Revolution im Jahr 1989.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:54

Zugriffe: 3172

Weiterlesen...

Memhardt 150Johann Gregor Memhardt

Festungsbaumeister in Berlin

Von Linz über Den Haag kommt er nach Brandenburg in die Residenz des Großen Kurfürsten. Er legt die Straße Unter den Linden an, den Lustgarten, baut die Schloßkapelle der Kurfürstin und die Festung um Berlin, Cölln, Neucölln am Wasser, den Friedrichswerder und die Dorotheenstadt.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:53

Zugriffe: 3241

Weiterlesen...

Nering 150Johann Arnold Nering

Baumeister des Schlosses Charlottenburg

Seinen bekanntesten Bau entwarf der Ingenieur und Baumeister Johann Arnold Nering am Ende seines Lebens für die Kurfürstin Sophie Charlotte. Das Lustschloß der späteren ersten Königin erhielt ihr zu Ehren 1705 den Namen Charlottenburg und war zu dieser Zeit längst zu einem Residenzschloß erweitert worden.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:53

Zugriffe: 3117

Weiterlesen...

Posener 150Julius Posener

Architekt, Architekturhistoriker, Architekturkritiker

Als Theoretiker schrieb er Architekturgeschichte. Julius Posener erhielt eine Professur an der HdK Berlin, Lehraufträge an der Technischen Universität Berlin, eine Gast-professur in New York, den Ehrendoktor der Universitäten Marburg, Venedig, Hannover und TU Berlin und war Mitglied der Akademie der Künste Berlin.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:56

Zugriffe: 2455

Weiterlesen...

PalastDer Palast der Republik

Bilder zum Abriß eines Monumentes  -  2000 bis 2008

Erinnern Sie sich noch? Der Palast der Republik stand mitten in Berlin, dort wo jetzt das Humboldtforum aus dem Boden wächst und die Humboldtbox zur Seite schubst...

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 25. November 2014 21:14

Zugriffe: 3840

Weiterlesen...

Raschdorff 150Julius Carl Raschdorff, der Dombaumeister

Ein Schlesier in Berlin

Raschdorff war der Dombaumeister der Kaiser. Für den Kronprinzen Friedrich entwarf er die Pläne für den Domneubau. Unter dem letzten deutschen Kaiser wurden die Pläne verwirklicht. In Potsdam-Sanssouci errichtete er das Mausoleum für Kaiser Friedrich III., der 1888 an Kehlkopfkrebs starb.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:55

Zugriffe: 2138

Weiterlesen...

Schinkel 150Karl Friedrich Schinkel

Baumeister, Maler, Zeichner, Lehrer, Beamter

Umfang und Vielfalt seines Werkes, sein Wirken auf Schüler und spätere Generationen sind in einer biographischen Skizze nicht zu vermitteln. Schinkel war Maler, Zeichner und Architekt. Er orientierte sich an mittelalterlichen Kunstformen, an den antiken Kunststilen und ersann - seiner Zeit voraus - zeitlose Architektur.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:56

Zugriffe: 2937

Weiterlesen...

150 GrosserKurfuerstAndreas Schlüter

Bildhauer und Baumeister*

13. Juli 1659 Danzig - 19. Mai 1714 St. Petersburg

Schlüter baute das Berliner Schloss, erfand das Skulpturenprogramm und die mächtigen Portale nach römischem Vorbild. Er wagte es, das erste Reiterstandbild gießen zu lassen. Kennen Sie Schlüter?

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 25. November 2014 21:00

Zugriffe: 2881

Weiterlesen...

Smids 150Michel Matthias Smids

Ein Niederländer baut in Brandenburg 

Weniger Baumeister und Künstler, vielmehr ein überragender Techniker und Unternehmer auf vielen Gebieten war der im niederländischen Breda geborene Smids. Er war Zimmermann, Schiffsbauer, Wasser- und Schleusenmeister, Baumeister, Unternehmer, tätig in Breda, Berlin, Oranienburg, Potsdam, Zehdenick, Königsberg.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:56

Zugriffe: 2110

Weiterlesen...

Strack 150Johann Heinrich Strack

Architekt für Kaiser und Industrie

Er lernte bei Karl Friedrich Schinkel, baute für August Borsig und entdeckte das Dionysos-Theater auf der Akropolis in Athen, das daraufhin wieder aufgebaut wurde. Als Hofarchitekt des Kaiserhauses errichtete er nach Entwurf von Friedrich August Stüler die Nationalgalerie.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 04. Januar 2015 15:54

Zugriffe: 2512

Weiterlesen...

Taut 150Bruno Taut, der Weltbaumeister

Er war der Weltbaumeister. Bruno Taut war der Wegweiser einer neuen Architektur - in Berlin, in Deutschland, in Europa. Sein Engagement für den sozialen Wohnungsbau ist so unvergleichlich wie sein Erfindungsreichtum. Nach den Entwürfen Bruno Tauts entstanden in Berlin zehn- bis zwölftausend Wohnungen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 10. März 2015 22:25

Zugriffe: 6807

Weiterlesen...

CarlLegien150Bruno Taut bebaut den Prenzlauer Berg

Die Wohnstadt Carl Legien

1929 erwirbt die GEHAG - Gemeinnützige Heimstätten-, Spar- und Bau-Aktiengesellschaft – vom Brauereibesitzer Julius Bötzow ehemaliges Ackerland als Bauland. Wohnungen sollen hier entstehen. Sie überträgt dem Architekten Bruno Taut die Gesamtplanung. Franz Hilliger ist daran beteiligt.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 09. Februar 2017 00:54

Zugriffe: 3881

Weiterlesen...

Berlin im Blick

Berliner Geschichte

1319 Die Doppelstadt Berlin-Cölln erwirbt Rosenfelde (Friedrichsfelde).
Cölln wird in allen geistlichen und kirchlichen Angelegenheiten der Propstei von Berlin unterstellt.
Erste urkundliche Erwähnung der Stadtmauer und von Heinersdorf
Der letzte Askanier, Markgraf Woldemar, stirbt ohne männlichen Erben. Markgräfin Agnes, seine Witwe, kommt mit dem Vormund Herzog Rudolf von Sachsen zur Huldigung nach Berlin-Cölln.

1369 Berlin erwirbt das landesherrliche Münzregal.

1619 12. November Kurfürst Johann Sigismund legt die Regierung nieder.
Georg Wilhelm wird Kurfürst.

1669 Paul Gerhardt verläßt Berlin.
Der Packhof auf dem Friedrichswerder wird erbaut.
Willem Frederik van Royen wird kurfürstlicher Hofmaler

1719 Die Volkszählung stellt 64 000 EinwohnerInnen in Berlin fest.
Johann Sigisbert Ebert erbaut eine Wasserleitung für das Schloß.
Martin Heinrich Böhme erbaut das Schloß Friedrichsfelde.

1769 Friedrich Nicolai gibt seine „Beschreibung der Königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam" heraus.
Die Pockenimpfung wird eingeführt.
Johann Christian Kleemeyer eröffnet eine Uhrmacherwerkstatt und baut Flötenuhren.

1919 5. Januar Januaraufstand

15. Januar Ermordung der Mitbegründer der KPD Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht durch Angehörige der Garde-Schützen-Kavallerie-Division

19. Januar Wahl zur Deutschen Nationalversammlung
Frauenwahlrecht: Erstmals dürfen sich die Frauen im Deutschen Reich an einer Wahl beteiligen.

28. Juni Unterzeichnung des Friedensvertrags durch Reichsaußenminister Hermann Müller (SPD) und Verkehrsminister Johannes Bell (Zentrum) für das Deutsche Reich im Spiegelsaal des Versailler Schlosses

 

 

© 2012 Gerhild Komander - Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche - Berlin & Potsdam