Lindenhofsiedlung 11Bruno Taut und Martin Wagner

Die Siedlungen Lindenhof und Attilahöhe

 Wohnungsbau der zwanziger Jahre in Schöneberg und Tempelhof: Die Architekten Martin Wagner und Bruno Taut setzen Maßstäbe für die Moderne in Berlin.

Unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkriegs setzte Martin Wagner im Bezirk Schöneberg erste Akzente des neuen Wohnungsbaus, die Häuser der Siedlung Lindenhof an der Arnulfstraße. Bruno Taut fügte das Ledigenheim hinzu, Ludwig Lesser gestaltete die Gärten der Genossenschaftssiedlung.

Auf der Tempelhofer Seite der Arnulfstraße bauten Bruno Taut und Franz Hoffmann die Siedlung Attilahöhe, deren Zentrum Tauts Zentralwäscherei bildet.
Krieg und Nachkriegssanierung haben den Siedlungen schwer zugesetzt. Was blieb vom Neuen Bauen der zwanziger Jahre?

 

Weitere Termine: nach Vereinbarung 

Dauer: etwa zwei Stunden

Kosten: 160,00 Euro für eine Gruppe bis 20 Personen

Treffpunkt: Arnulfstraße  Ecke Domnauer Straße + nach Vereinbarung

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zum Überblick Architekturführungen Berlin

 

Stadtführung Berlin   Stadtführung Schöneberg   Stadtführung Tempelhof   Stadtführung Tempelhof-Schöneberg  Architekturführung Berlin   Martin Wagner   Bruno Taut   Franz Hoffmann   Ludwig Lesser   Genossenschaftlicher Wohnungsbau Schöneberg  Wohnen in Berlin

Aktuelle Nachrichten

02 Februar 2023

Werkstatt Kunstgeschichte: Von Rembrandt bis Richter Eine Einführung in die Kunstgeschichte

28 Januar 2023

Das Afrikanische Viertel - Stadtplanung, Kolonialgeschichte, Erinnerung Bildungszeit-Seminar an der VHS Steglitz-Zehlendorf

27 Januar 2023

Architekturführung im Weltkulturerbe Wedding: Weltkulturerbesiedlung Schillerpark und Wohnkuben Afrikanische Straße

23 Januar 2023

Frauenleben im Spiegel der Berliner Geschichte Sechs Vorträge an den Berliner Volkshochschulen im März 2023Vom 15. bis in das 18. Jahrhundert