Grab Brandt Blumen 150Waldfriedhof Zehlendorf 

Letzte Ruhe in Westberlin

 


Der in Nikolassee gelegene Friedhof entstand in den Jahren 1945-47. Die Gartenarchitektin Herta Hammerbacher bezog den vorhandenen Kiefernforst in ihre Gestaltung ein. Die Friedhofskapelle entwarfen Sergius Ruegenberg und Wolf von Möllendorff.

Durch seine Lage im gediegenen Bezirk Zehlendorf entwickelte sich der Waldfriedhof schnell zu einem weiteren Prominentenfriedhof.

Bedeutende Nachkriegspolitiker und einige KünstlerInnen fanden hier ihre letzte Ruhestätte: Rut und Willy Brandt, Götz Friedrich und Edith Hancke, Jacob Kaiser, Otto Suhr und Ernst Reuter, Annedore und Julius Leber, Wolfgang Menge und Wolfgang Neuss, Hildegard Knef und Hans Scharoun u.a.m.


Nächster Termin: nach Vereinbarung

Dauer: anderthalb Stunden

Kosten: 160,00 Euro für Gruppen bei geschlossener Führung

 
Grab Knef 1 566

 

Gedenkstaette Italien Colombo 566

 

Friedhof Graeber im Wald 566

 

Friedhof Rote Bank 566

 

Berliner Geschichte   Stadtführung Berlin   Berliner Friedhöfe   Herta Hammerbacher   Sergius Ruegenberg   Wolf von Möllendorff   Rut Brandt   Willy Brandt   Jacob Kaiser   Edith Hancke   Otto Suhr   Ernst Reuter   Annedore Leber   Julius Leber   Hildegard Knef

Zurück zum Seitenanfang

 

 

Aktuelle Nachrichten

02 Februar 2023

Werkstatt Kunstgeschichte: Von Rembrandt bis Richter Eine Einführung in die Kunstgeschichte

28 Januar 2023

Das Afrikanische Viertel - Stadtplanung, Kolonialgeschichte, Erinnerung Bildungszeit-Seminar an der VHS Steglitz-Zehlendorf

27 Januar 2023

Architekturführung im Weltkulturerbe Wedding: Weltkulturerbesiedlung Schillerpark und Wohnkuben Afrikanische Straße

23 Januar 2023

Frauenleben im Spiegel der Berliner Geschichte Sechs Vorträge an den Berliner Volkshochschulen im März 2023Vom 15. bis in das 18. Jahrhundert